5 Mallorca-Tipps einer Einheimischen

Werbung

Viele Menschen kommen seit Jahren oder gar Jahrzehnten nach Mallorca, aber es gibt auch viele Urlauber, die zum ersten Mal einen Flieger in Richtung Balearen besteigen. Sich den halben Tag unter sengender Sonne am Strand zu bruzeln, kann mal ganz schön sein, aber wir haben eine waschechte Mallorquinerin gefragt, welche Orte sie sich an Stelle der Erholungssuchenden anschauen würde.

Xisca-Vacalia
Xisca kennt als Mallorquinerin viele Geheimtipps auf der Insel

Die Halbinsel Formentor

„Viele Menschen besuchen Formentor, doch was sie nicht wissen ist, dass die Península viele umwerfende Calas (Buchten) hat, die dafür sorgen, dass man sich in den Norden Mallorcas verliebt. Zwei von ihnen sind die Cala Figuera und die Cala Murta. Man muss etwas laufen, aber das ist es absolut wert“, verriet uns Xisca vom Finca-Vermietungsportal Vacalia.com.

Cala-Figuera-Hinweg-Natur
Bei solch einem Ausblick machen Wanderungen SPaß

Die Museen der Insel

„Vergiss nicht, die Museen zu besuchen. Mallorca war für viele Künstler wie Miró eine Inspiration. Es gibt kein Mallorca ohne Kunst.“

Zu nennen wären da zum Beispiel das Castell de Bellver, der Palau de l’Almudaina in der Hauptstadt Palma, das sich ebenfalls in Palma befindende Kunstmuseum Es Baluard oder das Museum zu Ehren von Frederic Chopin & George Sand in Valldemossa.

Auto mieten und losdüsen

„Über malerische Landstraßen kann du von einer Seite der Insel zur anderen fahren. Sie werden dich an versteckte Orte, romantische Städtchen und zu den besten Ausblicken führen. Wenn du das Wandern magst, dann gibt es schöne Routen ab Sollér und Es Gorg Blau.“

Malloca-Kloster-Bonany-Petra-Sonnenaufgang-Berge-Strasse-Auto-Kreuz
Mit dem Mietwagen kommt man an Orte, die man sonst nicht besuchen könnte

Naschen in Valldemossa

„Fahr nach Valldemossa und frage nach Coca de Patata und einer heißen Schokolade. Besonders im Winter wirst du eine der beliebtesten Naschereien Mallorcas in einer einzigartigen Umgebung genießen.“

Heisse-Schokolade
Eine heiße Schokolade tut im Winter auch auf Mallorca richtig gut | StockSnap / Pixabay

Bei einem Sonnenuntergang den Tag ausklingen lassen

„Begib dich nach Sa Foradada und genieße den schönsten Sonnenuntergang, den du je gesehen hast. Geheimnis: Du kannst im Restaurant zu Abend essen, während du dabei zusiehst, wie die Sonne mit dem Meer verschmilzt. Es ist nicht zu teuer und du bekommst das Privileg den Sonnenuntergang zu genießen. Vielleicht in Kombination mit einem unvergesslichen Heiratsantrag?“

Mallorca-Restaurante-Mirador-Na-Foradada-Terrasse-Felsen-Ausblick
Der Blick auf Sa Foradada

Das Besondere an Mallorca ist…

„Als Mallorquinerin nenne ich Mallorca natürlich mein Zuhause. Aber diese Insel hat etwas, in das sich alle verlieben. Jeder möchte hier bleiben und ehrlich gesagt, kann ich es ihnen nicht verübeln.

Ich spreche nicht von den Stränden oder der Sonne, den Aussichten oder der Friedlichkeit. Was für mich diesen Ort so speziell macht, ist die Freiheit und die Wärme. Frieden und Freiheit deshalb, weil es irgendwo immer einen versteckten Ort gibt, an dem ich meine Ruhe habe, wenn ich eine Pause brauche.

Vielleicht die Wälder der Serra de Tramuntana, ein altes Städtchen, in dem ich seit Jahren nicht mehr war, oder ein simples Weizenfeld.“

Mallorca-Puig-de-Maria-Wanderung-Aufstieg-Treppen

„Auf der anderen Seite die Wärme. Nicht die Sommerhitze, sondern die Wärme der Menschen. Jeder wird dich wie ein Familienmitglied behandeln, wenn du ihnen zeigst, dass du wirklich an ihnen und ihrer Kultur interessiert bist.

Es gibt so viele Orte auf Mallorca, die selbst ich noch entdecken muss, und so viele Menschen, die ich noch kennenlernen will. Vielleicht führt mich das zu der Schlussfolgerung, dass das Besondere an der Insel die kleinen Dinge sind, die in Wahrheit einen riesigen Unterschied ausmachen.

Es sind die Orte und ihre Leute, die es so erscheinen lassen, als würdest du jeden Tag an einem völlig anderen Ort leben. Abgesehen davon, ist der Lebensrhythmus so gelassen, dass du dich dabei erwischen wirst, wie du zu Hause ganz langsam durch eine Stadt voller hektischer Menschen schlenderst.“

Innerer Frieden. Das ist die Bedeutung Mallorcas.

Mallorca-Ruhe-Malen
Mallorquiner haben die Ruhe weg und lasen sich auch im Sommer nicht vom Trubel stressen

Dir gefällt der Beitrag? Dann speichere ihn dir doch auf Pinterest!

Pinterest-Vorlage


Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von Vacalia entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mallorca-Palma-Marivent-Gaerten-Blumen-3
Marivent-Gärten in Palma wieder für Besucher geöffnet
Es Molinar Mallorca Anti Teror Beton
Mallorca rüstet sich gegen den Terror: Es Molinar bekommt Beton-Barrieren