Cap Formentor wieder offen: Pendelbusse gehen in Winterpause

Cap Formentor mit Blick auf Port de Pollenca
0

Das Cap Formentor kann ab sofort wieder uneingeschränkt befahren werden. Zeitweise war die Zufahrt gesperrt worden, um dem Massentourismus einen Riegel vorzuschieben.

Anfang Juli trat eine Verordnung in Kraft, die eine Sperrung des bei Urlaubern so beliebten Ausflugszieles vorsah. Gesagt, getan…seitdem durften zwischen 10:00 und 19.00 keine PKW mehr die Halbinsel im Nordosten Mallorcas befahren.

Grund waren die tausenden Autofahrer, die in den Sommermonaten täglich in Blechlawinen nach Formentor walzten. Bis zu 12.300 jeden Tag.

Stattdessen mussten Touristen wie Einheimische auf Pendelbusse ab Port de Pollenca zurückgreifen, die mehrmals täglich die beliebte Strecke mit dem Aussichtspunkt Mirador de la Crueta und dem Leuchtturm ganz am Ende abfuhren.

Mit dem Monatswechsel zum September sind die Straßensperren abgebaut worden. Nun heißt es wieder freie Fahrt!

Auch Busverkehr zum Strand Es Trenc eingestellt

Zum Start der Nebensaison fährt nun auch keiner der Shuttlebusse mehr zum begehrten Es Trenc-Strand.

Zwischen Juni und Ende August wurden diese eingerichtet, um der mangelhaften Parkplatzsituation Tribut zu zollen.

Da auf Mallorca immer noch mehr als genug los ist, ist davon auszugehen, dass es die nächsten Tage und Wochen in Es Trenc noch mal richtig eng werden wird. Die Bettenauslastung auf der Insel soll im September immer noch bei 90 Prozent liegen.

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.