Mallorca-Auswanderer Jens Büchner: Das liebt er an der Insel – Interview (Teil 1)

Jens Büchner auf Mallorca | Foto: Facebook

Jens Büchner ist der wohl umstrittendste Auswanderer, den die VOX-Show „Goodbye Deutschland“ jemals hervorgebracht hat. Seit einigen Jahren schlägt er sich mehr oder weniger erfolgreich auf Mallorca durch. Er erlebte viele Höhen und Tiefen, aktuell scheint es eine Hochphase bei ihm zu geben.

Er arbeitet in der Bar „Der zwölfte Mann“ in Cala Ratjada und versucht sich als Schlagerstar am Ballermann. Wir hakten bei Jens nach, was er abseits von der Partymeile an Mallorca liebt, und er erzählte uns, welche Voraussetzungen Menschen mitbringen sollten, um ebenfalls den Schritt ins Ausland zuwagen.

Hier ist Teil 1 unseres Interviews!

Was ist deine liebste Jahreszeit auf der Insel oder der für dich schönste Monat?
„Ich liebe den Oktober auf der Insel. Es ist immer noch schön warm und das Mittelmeer lädt zum Baden ein. Auch um Urlaub auf Mallorca zu machen, finde ich den Oktober ideal.“

Hast du einen oder mehrere Lieblingsorte auf Mallorca?
„Ich habe viele Orte die ich mag. Dazu zählt beispielsweise der Hafen in Port Adriano. Hier kann man super den traumhaften Sonnenuntergang sehen und im Hafen stehen Hammer-Jachten, die ich mir gerne anschaue. Es ist einfach ein Ort zum Träumen und Relaxen.“

Hast du einen Geheimtipp für unsere Leser, was man unbedingt unternehmen sollte, wenn man auf der Insel ist?
„Das Hauptreiseziel ist natürlich der Ballermann, den man sich auch nicht entgehen lassen sollte. Ich kann noch Sóller im Westen der Insel sehr empfehlen. Aber auch Andratx und Palma sind wunderschöne Ziele.“

Was vermisst du am meisten an Deutschland?
„Am meisten vermisse ich meine Eltern und meine Kinder, die in Deutschland leben.“

Du bist jetzt schon einige Jahre auf „Malle“…wie gut ist eigentlich dein Spanisch?
„Ich lebe zwar schon seit fast 4 Jahren auf der Insel, aber da ich nicht wirklich viel Umgang mit den Spaniern habe ist mein spanisch immer noch nicht der Brüller. Auch komme ich nicht wirklich dazu mal einen Kurs zu machen.“

Hast du Tipps für andere Auswanderer, die ihr Glück auf Mallorca oder allgemein im Ausland probieren wollen?
„Man sollte vor allem starke Nerven mitbringen. Auswandern bedeutet ein neues Leben unter extremen Bedingungen zu beginnen. Dabei braucht man vor allem eine Familie die zusammenhält und auch die finanziellen Belastungen sind nicht zu unterschätzen. Aber wenn man seinen Optimismus nicht verliert und aufsteht sobald man hingefallen ist, dann kann man es auch im Ausland schaffen.“

Im zweiten Teil unseres Interviews (folgt in den nächsten Tagen) verriet Jens Büchner uns mehr über seine Karriere- und Lebenspläne und ob er jemals wieder nach Deutschland zurückkehren würde.

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.
10 Kommentare
  1. Kari Kiste sagt

    Wann wurde das Interview geführt? Vor oder nach der Veröffentlichung seiner Stasi.- Dienstakte?
    Er ist das schlechteste Beispiel eines Auswanderers.

  2. Bens Jüchner sagt

    Ey alter, warum befolgst du nicht deine eigenen Tip’s ? Starke Nerven und Familie, du Flachpfeife. erst eine Krebserkrankung vorspielen, in Selbstmitleid versinken und Familie aufs Spiel setzen. Zu guter letzt auch noch Stasi-Feldwebel( nicht nur ein kleiner Spitzel).
    PS: Ich bin net auf so einen Typen neidisch, habe in meinem Leben bei weitem mehr erreicht als dieser singende Hampelmann.

  3. Infojuncky sagt

    Das man so nem Penner überhaupt eine Plattform gibt!!!?
    Der Typ ist doch nicht ganz knusper im Oberstübchen…und die, die den immer wieder aus der Gosse fischen sind wohl auch nicht gerade die hellsten Kirschen auf der Torte.
    Das der Auswanderern Tipps gibt ist mehr als ne Frechheit.

  4. Mallorcafan sagt

    4 Jahre auf der Insel und kein Wort spanisch… der soll sich schämen.. und dann Tipps fürs Auswandern geben… Wie scheitere ich am schnellsten auf der Insel… so ein Volltrottel…

  5. Bernd Berk sagt

    Den 2 Teil könnt ihr euch sparen. Wenn der Büchner wieder nach Deutschland kommt erwarten ihn ne Menge hasserfüllte Menschen die er denunziert hat als er bei der Stastssicherheit der DDR war. Dankbare Bad Schmiedeberger die nicht erfreut sind das ihr schöner Kurort durch den Stasifeldwebel Büchner in Verruf geraten ist. Des Weiteren warten ehemalige Kunden den er mit unsauberen Versicherungsgeschäften das Geld aus der Tasche gezogen hat und es warten Gläubiger die endlich ihr Geld sehen wollen . Büchner ist damals Hals über Kopf nach Mallorca geflohen und nicht ausgewandert. Schon Teil 1 vom Interview ist eine Farce und ein Hohn für echte Auswanderer und Mallorca-Touristen.

  6. Christiane Krise sagt

    ich könnte k…. , wenn ich diesen Vollhorst sehe. Was er anfasst geht den Bach runter. Aber immer dolle Gas geben…Hammermäßig usw.
    Lasst diese Pfeife links liegen, wohnt eh bald in einer Höhle.

  7. Kati BoKo sagt

    Lieber Jens, jetzt muss ich dich einmal rügen. Ballermann ist doch nicht das Hauptreiseziel. Das darf du nicht sagen. Dadurch kommst du oberflächlich rüber. Wir können dir im September viele schöne ecken von der Insel zeigen. Wir mieten ein großes, bequemes Auto und fahren dann den ganzen Tag von schönem Ort zu Ort. Melde dich bald mal wieder wir können dich am Handy nicht kriegen.Mach weiter so!!!!!! Wir drücken dir die Daumen und schicken dir viel kraft auf die Insel!!!!!!!!

    1. teufelchen sagt

      Frau KatiBoko,

      shicken sie Jens Geld das braucht er dringender Ihren Ratschlag nicht da kümmert er sich einenfeuchten Kehrricht drum

  8. Mallorcafan sagt

    Frau Boko Sie brauchen dem Jens keine Kraft auf die Insel schicken. .senden Sie ihm lieber Geld dann kann er auch Handy und Miete bezahlen. ..und Ballermann entspricht doch seinem geistigen Zustand. ..

  9. jenner sagt

    Das ist ja mal ein klasse Interview. Journalistische Höchstleistung…..meine Fresse…warum gebt ihr diesem Drecksack so eine Plattform. Es gibt interessantere Dinge auf Mallorca als diesen Tünnes!!!!

Die Kommentare sind geschlossen.

Anzeigen