Bilder, Wissenswertes und Neuigkeiten von der Insel

Touristensteuer auf Mallorca: Wer zahlt wie viel?

0

Seit dem 1. Juli 2016 müssen Mallorca-Urlauber eine Touristensteuer zahlen, mit der Kultur, Umwelt und Tourismus auf der Insel gefördert werden soll. Doch wie viel müssen Touristen eigentlich bezahlen? Damit jeder genau weiß, was auf ihn zukommt, stellte die balearische Regierung eine Webseite online, auf der alles genau erklärt wird.

Mallorca-Camp-De-Mar-Touristen-Steg-1
Die Touristensteuer auf Mallorca liegt zwischen 50 Cent und 2 Euro pro Nacht und hängt von der Art der Unterkunft ab

Auf dieser ist auch eine Tabelle zu finden, in der gezeigt wird, wie hoch die Kosten sind. Denn diese sind nicht für alle Touristen gleich. Wer auf einem Campingplatz oder in einer Herberge schläft, ist zum Beispiel mit 50 Cent dabei. Wer es luxuriöser mag und lieber in einem 5 Sterne Hotel nächtigt, muss mit 2 Euro pro Nacht das Vierfache bezahlen.

Art der Unterkunft Euro pro Tag*

Hotels der Kategorie 5 Sterne plus, 5 Sterne und 4 Sterne plus / Ferienapartments der Kategorie 4 Schlüssel und 4 Schlüssel plus

2

Hotels der Kategorie 4 Sterne und 3 Sterne plus / Ferienapartments der Kategorie 3 Schlüssel plus

1,5

 

Hotels und Ferienapartments der Kategorie 3, 2 oder 1 Stern(e)/Schlüssel

1

Hotels und Ferienapartments der Kategorie 3, 2 oder 1 Stern(e)

1

Ferienvermietung (Fincas, Apartments, Häuser) und andere touristische Unterkünfte

1

Landhotels, Agroturismos und Gasthöfe

1

Pensionen, Gasthäuser und Campingplätze, Herbergen und Berghütten

0,5

Touristische Kreuzfahrtschiffe

1

* Zusätzlich zu den Gebühren kommen noch 10% Mehrwertsteuer dazu.

Ausnahmen:

Wie so oft gibt es auch bei der Touristensteuer auf Mallorca verschiedene Ausnahmen zu berücksichtigen. So müssen Kinder unter 16 Jahren nichts bezahlen und wer über einen längeren Zeitraum in einer Unterkunft bleibt, spart ab dem 9. Aufenthaltstag 50%. In der Nebensaison (1. November bis 30. April) ist es außerdem deutlich günstiger als im Sommer, da die Preise um 50% sinken.

Alles klar? Wenn ihr keine Lust habt, euch die Touristensteuer für euren nächsten Urlaub auf Mallorca selbst auszurechnen, könnt ihr auch einfach einen Rechner nehmen. Diesen gibt es zum Beispiel auf der Seite vom Inselradio zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.