Alcúdia wappnet sich gegen Terroranschläge

0

Einwohner und Urlauber in Mallorcas Norden sollen künftig besser geschützt werden. Die Stadt Alcúdia mit ihrer prächtigen Stadtmauer will sich gegen die steigende Terrorgefahr wappnen und mit speziellen Maßnahmen möglichen Anschlägen vorbeugen.

Demnach will Alcúdia über die ganze Innenstadt verteilt Überwachungskameras anbringen. So sollen vermeintliche Angriffe von Terroristen oder ähnlich Verrückten bereits im Keim erstickt werden können.

Außerdem soll es laut dem ‚Inselradio‘ neue Betonbarrieren geben, wie wir es schon aus den Innenstädten von Palma oder Barcelona kennen. Diese sehen zwar in der Regel hässlich aus, können aber die Gefahr abschwächen, dass Leute mit Autos oder Lastwagen in Menschenmengen rasen.

Die Poller sollen an besonders belebten Fußgängerzonen in der Altstadt sowie der Hafenmole (Port de Alcúdia) aufgestellt werden. Dort ist der Publikumsverkehr und somit die potenzielle Anzahl an Verletzten am größten.

Für die Maßnahmen will die Gemeinde 500.000 Euro in die Hand nehmen.

Gut investiert oder rausgeschmissenes Geld? Verratet uns gern in den Kommentaren, was ihr von der Sicherheitsmaßnahme haltet.

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.