Diese spanischen Begriffe musst du kennen, um im Restaurant das Richtige zu bekommen

0

Wer auf Mallorca Urlaub macht oder sogar als Resident überwintert, der sollte zumindest ein paar Grundbegriffe der spanischen Sprache beherrschen. Stellt euch vor, ihr geht in ein uriges Restaurant abseits der Touristenhochburgen. Die Karte ist rein auf Spanisch und Katalan gehalten. Was dann? Kein Problem, einfach vor Reiseantritt einige der wichtigsten Vokabeln pauken, dann klappts auch mit der warmen Mahlzeit.

Wenn man das Restaurant betritt, dann grüßt man höflich mit „Hóla“, also „Hallo“, das dürfte jedem klar sein. Wenn der „Camarero“ (Kellner) oder die „Camarera“ (Kellnerin) zum „Mesa“ (Tisch) kommt, dann am besten direkt nach der Karte fragen. Das geht am einfachsten mit dieser Aufforderung: „La carta, por favor“ (Die Speisekarte bitte).

Durst!!! Aber wie zum Teufel soll man bei den Getränken durchsehen? Hier einige wichtige Begriffe.

  • Bier- cerveza
  • Sprudelwasser- aqua con gas
  • Stilles Wasser- aqua sin gas
  • Wein- vino
  • Orangensaft- zumo de naranja
  • Milch- leche
  • Kaffee- café
  • Tee- té
  • Milchkaffee- café con leche

Wenn dann der Hunger auf den Magen und die Laune schlägt, einfach etwas carne con verduras (Fleisch mit Gemüse) bestellen, dann läuft der Laden schon. Wer sich nicht überraschen lassen will, kann auch ein bestimmtes Tier bestellen:

  • Rindfleisch- carne de vaca
  • Schweinefleisch- carne de cerdo
  • Kalbfleisch- carne de tenera
  • Lamm- carne de cordero
  • Fleisch- carne
  • Huhn- pollo
  • Fisch- pescado
Restaurante-Pizzeria-Salvador-Porto-Cristo
Leckere Goldbrasse (Dorade)

Geschirr und Besteck

  • Teller- Cajero
  • Tasse- Taza
  • Glas- Vaso
  • Tisch- Mesa
  • Flasche- Botella
  • Messer- Cuchillo
  • Gabel – Tenedor
  • Löffel- Cuchara

Weitere Begriffe

  • Speiseeis- Helado
  • Eiswürfel- Hielo
  • Suppe- sopa
  • Tagessuppe- sopa del dia
  • Kartoffeln- patatas
  • Reis- arroz
  • gemischter Salat- ensalada mixta
  • Tomaten- tomates
  • Wassermelonen- sandías
  • Äpfel- manzansas
  • Birnen- peras
  • Möhren- zanahorias
  • Kartoffeln- patatas
  • Zwiebeln- cebollas
  • Sahne- nata
  • Zucker- azúcar
  • Pfeffer- pimienta

Ist dann der Moment der Wahrheit gekommen und man möchte bezahlen, fragt man nach der Rechnung: „La cuenta, por favor“.

Bitte denkt daran, ein angemessenes Trinkgeld zu geben, wenn ihr mit dem Service des Restaurants zufrieden wart. Als Faustregel kann man 10% des Rechnungsbetrages ansetzen. In Spanien läuft das mit dem Trinkgeld etwas anders als bei uns ab – man lässt sich erst das komplette Rückgeld auszahlen und lässt dann das Trinkgeld auf dem Teller liegen.

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeigen