Cala Bóquer: Wildromantische Bucht bei Pollença

Cala Bóquer
0

Wildromantisch, naturbelassen und (fast) einsam, so kann man sowohl den groben Kiesstrand als auch den Weg zu dieser Bucht im Nordwesten der Insel beschreiben. Die links und rechts steil abfallenden Berge und Felswände, das glasklare Wasser und die idyllische Ruhe machen das Schwimmen und Schnorcheln in der Cala Bóquer zu einem einprägsamen Erlebnis. Selbst in der Hochsaison sind hier nur wenige Leute unterwegs. Die Steilwände der sich tief ins Landesinnere einschneidenden Cala Bóquer bilden einen natürlichen Schutz und sind deshalb für Schwimmer ungefährlich.

Wie bereits oben erwähnt, ist auch schon der Weg zur Bucht ein Erlebnis. Ein Paradies für Naturfreunde. Mit etwas Glück und Fernglas bekommt man hier verschiedene Singvögel und sogar Geier und Adler zu Gesicht. Der Weg ist von Zwergpalmen, Johanniskraut- und Rosmarinsträuchern gesäumt, die einen besonders aromatischen Duft entfalten. Ab und zu wird die Ruhe von den Glocken der hier grasenden Bergziegen unterbrochen, überhaupt trifft man hier unterwegs auf mehr Schafe und Wildziegen als auf andere Wanderer.

Cala-Boquer-Insel

Cala-Boquer-Felsen-Wellen
Die Felsen vor der Cala Boquer

Zugang zur Cala Bóquer

Die einstündige Wanderung durch das Vall de Bóquer beginnt in Pollenca. An der Straße in Richtung Formentor etwa bei Kilometer 59,8 kann man sein Auto an einem grob befestigten Parkplatz abstellen. Der Weg ist ab hier ausgeschildert und führt zunächst direkt über die private Finca Bóquer, deren Besitzer den Zugang für die Öffentlichkeit gewähren. Sofern das große Eingangstor verschlossen ist, befindet sich auf der linken Seite des Tores eine kleine Pforte, die genutzt werden kann. Von dem vierbeinigen Wächter des Anwesens muss man sich nicht einschüchtern lassen, denn es heisst ja, Hunde die bellen, beissen nicht.

Finca-Cala-Boquer-Mallorca1
Der Weg zur Cala Boquer

Nach dem Verlassen des Bauerngutes folgt man dem deutlich erkennbaren Hauptweg, der ohne nennenswerte Anstiege bis zum Strand führt. Vorbei an bis zu 350 Meter hohen Felswänden.

Unmittelbar vor der Bucht gabelt sich der breite Wanderweg in viele verschlungene Pfade. Aber alle führen über teils steile Wege runter an den Strand. Wir empfehlen deshalb festes Schuhwerk, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Ein Bad in dem glaklaren Wasser der Bucht krönt den Abschluss der Wanderung.

Service:

Piktogramme-Nichts

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeigen