Tourismus: Rekordverdächtiges Jahr auf Mallorca & den Balearen

Mallorca-Strandfueher-Canyamel-1
Mallorca erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit

Diese Jahr hatten besonders viele Menschen den kreativen Gedanken, ihren Urlaub auf Mallorca oder einer der Nachbarinseln Menorca, Ibiza und Formentera zu verbringen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden wurden noch mal deutlich mehr Reisende gezählt.

Wie das Marktforschungsinstitut Frontur erklärte, kamen allei in den ersten acht Montaten des Jahres 2017 (Januar bis August) etwa 10,2 Millionen ausländische Touristen. Nur Katalonien mit seiner Hauptstadt Barcelona, das gerade den Aufstand gegen die spanische Zentralregierung probt, sei spanienweit stärker frequentiert gewesen.

Das bedeutete einen satten Anstieg um 6,3 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Besonders der August war mit 2,3 Millionen Ausländern sehr stark vertreten. Dabei liegt der goldene Herbst erst noch vor uns!

Wenig überraschend ist, dass die meisten Sonnenhungrigen aus Deutschland und Großbritannien kamen. Reisende aus beiden Ländern haben es allerdings aktuell nicht gerade leicht.

Deutsche müssen spätestens nach der Air-Berlin-Pleite auf andere Airlines umsatteln. Heute erreichte uns außerdem die Hiobsbotschaft, dass die britische Fluggesellschaft Monarch Airlines Insolvenz beantrag hat. Hunderttausende Tickets wurden damit auf einen Schlag ungültig, wie es schon bei Air Berlin der Fall war und ist. Auch viele Flüge nach Mallorca sind betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Tipps einer Mallorca-Auswanderin

Die magische Johannisnacht von Mallorca