6 Tipps einer Mallorca-Auswanderin

Werbung/Anzeige

Silvia-Mallorca-Auswanderin
Silvia lebt und arbeitet auf Mallorca

Vor Kurzem haben wir euch gezeigt, wie eine gebürtige Mallorquinerin über ihre Insel denkt. Nun wollen wir einen der rund eintausend zugezogenen (offiziell gemeldeten) Residenten aus Österreich zu Wort kommen lassen.

Auswanderin Silvia arbeitet für das Ferienhaus-Buchungsportal Vacalia.com und verrät ihre Tipps für einen gelungenen Urlaub.

Paella essen in Can Gavella (Playa de Muro)

„In diesen Beach-Club zu gehen ist ein Muss, genauso wie das Paella-Essen mit Meerblick. Am Wochenende haben sie für gewöhnlich Livemusik und die Paellas sind wirklich deliziös! Ich gehe gern im September hin, weil das Wetter schöner ist und du einen Tisch bekommen kannst, ohne (normalerweise) vorher reservieren zu müssen.“

Paella
Pixabay/Rryioutt

Mit den Einheimischen feiern

„Auf Mallorca gibt es viele Stadtfeste, die sie ‚Verbenas‘ nennen. Jede Stadt hat ihr eigenes und sie sind ein Muss, wenn du eine Nacht mit Freunden, Musik, etwas Bier und Wein genießen willst. Meine liebsten Feste finden in Muro, Binissalem und natürlich in meinem Ort Can Picafort statt.“

Mallorca-Can-Picafort-Maria-Himmelfahrt-Feuerwerk
Feuerwerk zu Mariä Himmelfahrt in Can Picafort

Eins mit der Natur werden

„Im Winter ist Mallorca völlig anders. Es ist ruhig und es gibt viel weniger Touristen, aber natürlich ist es auch kälter. Das bietet einen Moment der Entspannung und ich liebe es sehr, wandern zu gehen. Es existieren so viele Routen, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann. Meine Favoriten sind Es Sant des Freu in Orient, von Avenc de Son Pou nach Alaró sowie der Camí des Correu, der Banyalbufar mit Esporles und dem Puig de Galatzo verbindet.

Galazo-Wasserfall
Ja, auch Wasserfälle gibt es auf Mallorca

Jede Route birgt ihre eigenen Schwierigkeitsgrade und Schönheiten. Beispiel: Es Sant des Freu hat atemberaubende Wasserfälle, Avenc de Son Pou mündet in einer Höhle (bitte Lampe mitbringen), der Cami des Correu bietet großartige Aussichten übers Meer und führt dich in mediterrane Wälder. Der Galatzó ist der schwierigste Weg und bietet exzellente 360°-Ausblicke über die Serra de Tramuntana.“

Ein Spaziergang durch Portixol (Palma)

„Du kannst von der Kathedrale nach Portixol laufen. Eine wirklich schöne Strecke mit alten Fischerhäusern direkt am angrenzenden Meer. Viele Bars und Restaurants laden zum Energie tanken ein. Ein guter Plan für einen Sonntag!“

Mallorca-Palma-Portixol-Meer-Promenade-Radweg
Portixol ist immer ein Besuch wert

Morgens auf den Markt gehen

„In den hiesigen Märkten steckt so viel Leben, so viele Farben. Gern wandere ich umher und kaufe Bio-Produkte wie Käse, Früchte, Gemüse, Honig. Der Markt von Artá hat es mir besonders angetan. Diesen kann man gut mit einem Besuch in der Burg von Capdepera verbinden, die sehr nahe ist.“

Arta-Markt-Mallorca
Der Markt von Artá ist ein beliebter Touristenmagnet |

Und last but not least…Yoga am Strand

„Eine meiner liebsten Aktivitäten ist Yoga am Strand. Mallorca ist dafür prädestiniert. Ich gehe gerne an die Platja de Muro dafür.“

Vielen Dank für die Tipps, liebe Silvia!


Die hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne auf Pinterest. 🌴

6-Tipps-einer-Mallorca-Auswanderin-Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mallorca-Cala-Llombards-Strand-Meer
Stehen Mallorcas Strand-Pendelbusse schon vor dem Aus?
Mallorca-Strandfueher-Canyamel-1
Tourismus: Rekordverdächtiges Jahr auf Mallorca & den Balearen