Im Herzen Palmas: Die Basilika Sant Francesc

Die Basilika Sant Francesc in Palma ist eine Oasa inmitten des Großstadttrubels
0

Die Basilika Sant Francesc mit dem angrenzenden Kloster befindet sich mitten in der pulsierenden Altstadt von Mallorcas Hauptstadt Palma.

Hinter hohen, dicken Mauern versteckt sich hier ein einzigartiger Ort der Stille. Besonders der immergrüne Innenhof mit Palmen, Zitronen- und Orangenbäumen sowie farbenfrohen Blumenrabatten lädt zum besinnlichen Verweilen auf einer der Parkbänke ein.

Der gotische Kreuzgang, der den Klosterhof säumt, besteht aus 115 filigranen Säulen und ist einer der größten seiner Art in Europa. In den Gängen kann man die Grabplatten bekannter Adelsfamilien aus Palma besichtigen. In der Mitte des Platzes befindet sich ein alter Brunnen, der das Wappen des Bischofs Johannes von Santander trägt.

Basilika-Sant-Francesc-Palma-12

In der von dem Kreuzgang abgehenden Sakristei ist ein kleines Museum mit geistlichen Kultgegenständen und vielen antiken Gemälden untergebracht.

Franziskanermönche errichteten den beeindruckenden Sakralbau im 13. Jahrhundert, im Laufe der Zeit wurde er mehrfach um- und ausgebaut, so dass sich hier sowohl gotische als auch barocke Bauelemente entdecken lassen. Das Gotteshaus ist nach der Kathedrale La Seu das zweitgrößte der Balearen. Der Kircheninnenraum besteht aus einem einzigen Schiff, links und rechts gesäumt von Seitenkapellen. Besonderer Blickfang ist die imposante Fensterrosette und der barocke Altar aus dem 18. Jahrhundert.

Basilika-Sant-Francesc-Palma-8

In der Kirche findet sich auch das Grabmal aus Alabaster des bekannten Philosophen und Gelehrten Ramon Llull auf einem Sockel, der von sieben Säulen getragen wird. In den unteren Nischen sollten Statuen der sieben freien Künste (Grammatik, Logik, Geometrie, Astronomie, Rhetorik, Arithmetik und Musik) aufgestellt werden, sie sind aber leer geblieben, um so das Wissen und die Weisheit von Ramon Llull besonders hervorzuheben.

Dem besonders aufmerksamen Betrachter werden vielleicht rote Kreuze an den Pfeilern auffallen. Sie sollen an ein blutiges Gemetzel zwischen zwei verfeindeter Familien im Jahr 1490 erinnern, bei dem hunderte Menschen starben.

Die gesamte Anlage wurde im Jahr 1981 zum geschützten Kulturdenkmal erklärt. Heute beherbergt das Kloster eine Schule.

Die auf dem Platz vor dem Konvent befindliche Statue stellt den seliggesprochenen Junípero Serra mit einem Indianerjungen dar. Junípero Serra wurde in Petra auf Mallorca geboren und reiste später als Missionar nach Amerika. Hier war er im Laufe der Zeit an der Gründung von mehreren Stationen beteiligt, aus denen sich Städte wie Los Angeles, San Diego oder San Francisco entwickelten.

Ort:
Placa Sant Francesc 7, 07001 Palma de Mallorca

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 10.00 bis 14.30 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise (Stand 2017):
Erwachsene – 5,00 EUR

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.