Mallorca schreibt weiter Rekordzahlen

Attraktionen wie der Pavillon von San Marroig ziehen jedes Jahr Millionen Touristen nach Mallorca | Foto: Johannes Weiner/Pexels.com
0

Dass Mallorca wieder ein Rekordsommer bevorstehen würde, war abzusehen. Nun gibt es neue Zahlen, die erneut zeigen, wohin die Reise für die Insel gehen wird: Nämlich steil nach oben!

Am vergangenen Wochenende platzte der internationale Flughafen von Mallorca, Son Sant Joan, wieder aus allen Nähten.

Etwa 3.000 Maschinen (Starts- und Landungen) waren von Freitag bis Sonntag auf dem Rollfeld unterwegs. Insgesamt wurden rund eine halbe Million Menschen abgefertigt. Es war also wieder mächtig was los am Aeropuerto.

Deutsche Urlauber waren wie immer ganz vorn mit dabei. Da in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland Fronleichnam (31. Mai) gefeiert wurde, bot sich für viele inklusive Brückentag ein Kurztrip auf die schönste Insel der Welt an.

Wie viele Partytouristen unter diesen Leuten waren, lässt sich schwer einschätzen. Das ‚Inselradio‘ berichtet allerdings, dass die Hotels an der Playa de Palma, die größtenteils auf Feierwütige ausgelegt sind, zu nahezu 100% ausgebucht waren.

Starkes touristisches Frühjahr auf Mallorca und den Balearen

Schon im Frühjahr wurden immer wieder neue Rekordzahlen gemeldet, und das nicht nur aus dem klassischen Flugverkehr. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2017 legten im Januar und Februar sogar 170 Prozent mehr Kreuzfahrtschiffe mit 120.000 Passagieren an.

Zwischen Januar und April 2018 verbrachten mehr als 1,6 Millionen Touristen aus aller Welt Zeit auf den Balearen. Das sind fast 1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Diese verprassten über 1,5 Milliarden auf Mallorca sowie den Nachbarinseln.

Falls mal irgendwo wegen der Verdopplung der Touristensteuer und für den Autoverkehr gesperrten Ausflugszielen von einer drohenden Krise die Rede gewesen sein SOLLTE, dann ist davon noch lange nichts zu spüren.

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.