Mallorquinischer Tierschutzverband bittet um Spenden für Tierheim

Hoffnung für Tiere in Not auf der Insel

Mallorca-Katze-Finca
Auf Mallorca gibt es viele Tiere, die Hilfe brauchen

Wird es bald ein richtiges Tierheim auf Mallorca geben, in dem ausgesetzte Tiere eine wirkliches Zuhause haben; in dem sie sicher sind? Das staatliche Tierheim Son Reus darf die Tiere nach zwei Wochen töten, wenn sich kein neuer Besitzer findet. Und bei den vielen Streunern auf der Insel ist der Platz einfach zu knapp.

Viele Tierschutzorganisationen und Privatleute stecken Arbeit, Zeit und Geld in den Tierschutz auf der Insel, was jedoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Doch schon bald will der Tierschutzverband ADA (Asociación de Defensa de Animales) mit Hilfe von Spendengeldern ein neues Tierheim errichten, mit dem die Not etwas gelindert werden soll.

Wie die ,Mallorca Zeitung‘ berichtet, ist ein passendes Grundstück für das Projekt Tierheim gefunden, jedoch werden 20.000 Euro benötigt, um das Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Auf dem Grundstück einer alten Finca bei Son Fusteret am Stadtrand von Palma befindet sich das 5.000 Quadratmeter große Anwesen, das man für 1.100 Euro im Monat mieten kann. Jährlich will man damit 16.000 Tieren helfen, die sonst auf sich alleine gestellt oder in Son Reus auf ihren Tod warten würden.

Bisher konnten 4.390 Euro gesammelt werden. Wenn auch du spenden willst, ist das ganz einfach. Geh auf die ,GoFundMe‘ Seite des Projekts und gib den gewünschten Betrag an. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, Mallorcas Tieren eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jubel DANKE-MILLION
Ein Leben auf Mallorca? Mit der Tipp24 „Danke-Million“ kann dein Traum in Erfüllung gehen // Anzeige
Playa de Palma Mallorca Ballermann
Schluss mit Sauftourismus: Palmas Bürgermeister will die Deutschen bändigen