Balearen hoch im Kurs: 2016 kamen 13 Millionen Urlauber

Am Strand von Magaluf sind vor allem Briten zu finden
0

Die Balearen gehören seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Reisezielen Europas. Das war auch 2016 nicht anders, als mehr als 13 Millionen Touristen auf die Inseln kamen.

Diese Zahl geht laut ‚Inselradio‘ aus einer Erhebung des nationalen Statistikinstituts INE hervor. Die „Mallorca Zeitung“ spricht heute sogar von 15,4 Millionen Balearen-Reisenden. Davon verbuchte Mallorca 10,9 Millionen Sonnenanbeter für sich.

Demnach liegen Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera im spanienweiten Ranking auf Platz drei hinter den Kanarischen Inseln (13,3 Mio.) und Katalonien (17,9 Mio.) mit seiner Hauptstadt Barcelona.

Interessant ist, dass die Urlauberzahlen in ganz Spanien im Vergleich zum Jahr 2015 um stattliche zehn Prozent gestiegen sind. Insgesamt stiegen 75,5 Millionen Leute in den Ferienflieger – ein Rekordergebnis.

Die Gründe dafür sind unter anderem in der großen Unsicherheit zu suchen, die auf dem Kontinent herrscht. Der Putschversuch und Terroranschläge in der Türkei bewegen viele Menschen einfach dazu, lieber in sichere Länder zu reisen. Und Griechenland ist zwar schön, aber wer will schon irgendwo seine Ferien verbringen, wo teilweise immer noch Flüchtlingsboote landen? Die Insel Kos war damit lange Zeit in den Medien.

Durch die Urlaubermassen klingeln auch kräftig die Kassen. Allein im zweiten Halbjahr 2016 wurden 30 Millionen Euro durch die Touristensteuer eingenommen.

Weitere Tipps für deine nächste Reise nach Mallorca:

Icon-Links-Kalender We Love Mallorca Wandkalender 2019 *
Icon-Links-Auto Mietwagen-Tipps
Icon-Links-Shirt Mallorca Shirts und Hoodies *
Icon-Links-Check Touristensteuer-Übersicht
Icon-Links-Geschenk Reiseführer: Die 50 schönsten Ausflugsziele auf Mallorca *

Anzeige || Die mit (*) markierten Links sind Provisionslinks. Der Preis ändert sich für euch nicht, aber ihr unterstützt unsere Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeigen